Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kopfläuse sind ein in Schulklassen aber auch Kindergartengruppen häufig wiederkehrendes Problem. Folgende Therapie empfehle ich Ihnen bei Kopflausbefall:

1. Waschen der Haare mit einem Dimeticon hältigen Shampoo (NYDA L, Jacutin pedicul - beide bei Kindern unter 12 Jahren auf Kassenrezept möglich). Vorsicht mit offenen Flammen an den Haaren, diese Shampoos sind sehr leicht entzündlich! Als natürliche Alternative können Sie statt der Shampoos eine Ölmischung aus der Apotheke an der Blauen Brücke verwenden. Dieses Öl kann vor allem auch für die anderen Familienmitglieder vorbeugend angewendet werden. Goldgeist und Permethrin hältige Läusemittel sind giftig und wegen der hohen Resistenzrate heute obsolet!

2. Haare mit gewöhnlichem Haushaltsessig (ev. etwas verdünnt) befeuchten und mit einem guten Nissenkamm auskämmen. Diesen Vorgang müssen Sie mehrmals wiederholen, bis alle Nissen am Haaransatz entfernt sind.

3. Waschen der Kleidung, Bettwäsche, Mütze, Schal, Kuscheltiere, Fahrradhelm etc. Polstermöbel absaugen, Nägel beim Händewaschen bürsten. Was nicht gewaschen werden kann für 12 Stunden einfrieren.

4. Stichprobenartige Kontrollen des Kindes und der Familienmitglieder über die nächsten 3 Wochen